3. Grundschulturnier in Neumark – Pokalsieger GS “Karl Marx” Plauen

 

 Wanderpokal, Vereinswimpel und Preise3. Schachturnier der Grundschulen um den Wanderpokal des Landrates  

 

 Dieses Jahr musste das Grundschulturnier seine Feuertaufe bestehen, weil es das erste Mal außerhalb von Plauen, nämlich in Neumark stattfand. Es kamen 61 schachbegeisterte Mädchen und Jungen aus 18 Grundschulen zum Grundschulturnier nach Neumark. Sicherlich wegen dem herrlichen Sommerwetter wurde dieses Mal kein Teilnehmerfeld von 80 erreicht. In der 4. Klasse ging kein Mädchen an den Start. Schulleiterin, Frau Bechler, hatte alles gut vorbereitet. Die Aula in der Grundschule Neumark war ein wunderbarer Turniersaal. Die 22 Teilnehmer der 4. Klassen spielten separat, in einem Klassenzimmer, wo sie sich ungestört auf Ihre Partien konzentrieren konnten. In den Pausen tobten die Kinder auf dem Spielplatz im Schulhof toben oder entdeckten unterhaltsam und spielerisch die Welt der Mathematik auf den Korridoren. Die Kinder waren gut versorgt – mit Kuchen, den Eltern selbst gebacken hatten und mit kostenlose Getränken.

 

Landrat Dr. Tassilo Lenk und sein Sportreferent, Lutz Kölbel, unterstützten das Grundschulturnier mit Pokalen, Medaillen und Urkunden. Herzlichen Dank! Viele Firmen, Verlage und Einrichtungen aus dem gesamten Vogtlandkreis und auch aus anderen Teilen von Deutschland unterstützten das Turnier mit Sachpreisen und Eintrittskarten für die besten Spieler und Mannschaften des Turniers.

Zum Turnier kamen auch viele Betreuer und Trainer der vogtländischen Schachvereine. Die Zusammenarbeit machte großen Spaß. Alle packten  mit an und halfen sich gegenseitig. Es wurde das Bild einer großen, gemeinsamen Familie gelebt. Herzlichen Dank an die vielen Helfer.

Für den reibungslosen Turnierablauf sorgten wie schon in den Vorjahren Stefan Merkel (VSC Plauen 1952) und Haymo Adler (SC Reichenbach) an der Technik. Die Schiedsrichter Peter Luban (SK König Plauen ), Siegfried Kadner, Herbert Steinert (beide VSC Plauen 1952 e.V.) sowie Achim Hoffmann (vereinslos) behielten die Übersicht.

Im Imbißraum, bei Kaffee und Kuchen, konnte man viel Wissenswertes rund um Schach, Schach und Sport, Schach und Schule, Schach und Kultur erfahren. Wer weiß schon ,dass auch Topmodel Heidi Klum oder die Schauspieler Will Smith und Julia Roberts Freude am Schach haben?

Alle 8 Schachaufgaben beim Schachquiz lösten 7 Kinder fehlerfrei. Sie fanden sowohl 5 mal den richtigen Zug zum sofortigen Matt als auch die 3 richtigen, zweizügigen Mattkombinationen.

Simon Burian (GS „Karl Marx“ Plauen) und Jan-Niklas Phenn (Dittes-GS Reichenbach) dominierten ihre Klassenstufe (2 und 4) und behielten in allen Partien die Oberhand. In der Klassenstufe 3 waren die Medaillenplätze besonders hart umkämpft. Lucas Graf (GS „Kuntzehöhe“ Plauen) errang dank besserer Wertung die Goldmedaille vor Justus Becker (Montessori-GS Limbach), Beide erreichten 5,5 von 7 Punkten.

Sascha Heidrich von der Lessing-GS Treuen nahm im Rollstuhl am Wettkampf teil. Sein Vati kümmerte sich wunderbar um alles, was nicht ganz so einfach war, weil die Schule über keinen Aufzug verfügt. Sascha war einer von 7 Spielern, die alle Schachaufgaben richtig lösten.

Zur Siegerehrung in der Aula fanden sich ca. 100 Kinder und Eltern ein. Die Kinder freuten sich über die Medaillen und die attraktiven Preise. Die Eltern und Schachtrainer waren stolz, wie wacker sich die kleinen Helden schlugen. Besonders spannend wurde es zur Mannschaftswertung, wobei die vier punktbesten Spieler einer Schule die Schulmannschaft bildeten. Dieses Jahr gab es eigentlich zwei Pokalsieger, weil sowohl die Grundschule „Karl-Marx“ Plauen als auch die Grundschule Neumark die gleiche Zahl an Mannschaftspunkten erreichten. So mußte die 2. Wertung, die es wohl in keiner anderen Sportart gibt, herhalten. In der Feinwertung hatte die Grundschule „Karl-Marx“ Plauen den entscheidenden Vorsprung und ist damit Pokalsieger 2011.

Schon vergangenes Jahr lieferten sich beide Schulen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft der GS „Karl Marx“ Plauen und ihrem Schachtrainer Peter Luban.

Die Grundschule Weischlitz setzte ein großes Achtungszeichen. Erst seit Herbst 2010 wird in der Grundschule regelmäßig unter Leitung von Wolfgang Jäckel und Achim Hoffmann Schach gespielt. Auf Anhieb schaffte es die sehr junge Mannschaft auf Platz 3. 
Der Vogtlandanzeiger, die Freie Presse und das Vogtlandregionalfernsehen berichteten ausführlich von diesen großartigen Schachereignis.  Vor allem danke ich Andreas Heyne, Bernd Hiemer und Falk Blechschmidt, die den Beitrag im Vogtlandfernsehen sponserten.

Gesamtergebnis-GS-Turnier-2011

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.