Bobby Fischer 1960 in Leipzig

Damals war‘s – 1970 Schacholympiade in Siegen

Siegen, die Partnerstadt von Plauen, richtete 1970 die Schacholympiade aus. Wie kommt ein Weltsportereignis nach Siegen, eine Stadt die nicht unbedingt von Weltruf ist, weil sie keine Hauptstadt, Kulturmetropole oder ähnliches ist. Es bewahrheitet sich mal wieder: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, dann wird aus einer Schnapsidee ein wunderbares reales Schachmärchen. Mehr bei der Siegener Zeitung 05.09.2020 „Weltmeisterschaft der Superlative“ im Siegerland

Wenn man in die Geschichtsbücher und Rundenberichte schaut, dann stockt einem vor Ehrfurcht der Atem: Robert Fischer, Boris Spasski, Bent Larsen, Lajos Portisch sind einige der vielen klangvollen Namen der damaligen Zeit. Hier die Erstplatzierten der Schacholympiade zu Siegen:

Rangliste Schacholympiade Siegen 1970

Rang

Mannschaft

Punkte

Mannschafts-punkte

Spieler

1.

Sowjetunion

27½

18

Boris Spasski, Tigran Petrosjan, Viktor Kortschnoi, Lew Polugajewski, Wassili Smyslow, Efim Geller

2.

Ungarn

26½

18

Lajos Portisch, Levente Lengyel, István Bilek, Győző Forintos, István Csom, Zoltán Ribli

3.

Jugoslawien

26

19

Svetozar Gligorić, Borislav Ivkov, Milan Matulović, Aleksandar Matanović, Bruno Parma, Dragoljub Ćirić

4.

USA

24½

13

Bobby Fischer, Samuel Reshevsky, Larry Evans, Pál Benkő, William Lombardy, Edmar Mednis

5.

Tschechoslowakei

23½

12

Vlastimil Hort, Miroslav Filip, Vlastimil Jansa, Jan Smejkal, Josef Přibyl

6.

BRD

22

10

Wolfgang Unzicker, Lothar Schmid, Klaus Darga, Hans-Joachim Hecht, Dieter Mohrlok, Klaus Klundt

7.

Bulgarien

21½

10

Milko Bobozow, Georgi Tringow, Nikola Padewski, Ljuben Popow, Iwan Radulow, Atanas Kolarow

8.

Argentinien

21½

10

Miguel Najdorf, Óscar Panno, Julio Bolbochán, Miguel Quinteros, Jorge Rubinetti, Carlos Eleodoro Juárez

9.

DDR

19

7

Wolfgang Uhlmann, Burkhard Malich, Heinz Liebert, Artur Hennings, Lothar Zinn, Fritz Baumbach

10.

Rumänien

18½

5

Florin Gheorghiu, Victor Ciocâltea, Theodor Ghițescu, Emil Ungureanu, Gheorghe Mititelu, Emanoil Reicher

Da ich zu dieser Zeit mit Schach noch gar nichts am Hut hatte, lasse ich besser andere zu Wort kommen. Der Siegener Schachverein organisierte anlässlich des Jubiläums eine Ausstellung, die Corona-bedingt erst im Oktober 2021 eröffnet werden wird. Einen Vorgeschmack gibt es schon im Internet:

Auf der Website von Siegen, dem Siegerlandmuseum: „Schacholympiade 1970 – Die Welt zu Gast in Siegen“

Auf chessbase.de  „50 Jahre Schacholympiade Siegen“

Der Artikel beim Spiegel aus dem Jahr 1970 gibt aus heutiger Sicht historische Einblicke.

Ehrenhalber sei auch an den 60. Jahrestag der Schacholympiade in Leipzig erinnert. Sie setzte seinerzeit Maßstäbe. Die Besucher der Ausstellung “Schach im Wandel der Zeiten” schwärmen noch heute davon.  Interessante Fotos und ein netter Bericht kann der interessierte Schachfreund nachlesen – einfach dem Link folgen,

Schacholympiade 1960 Leipzig

wer die Filme anschauen möchte:

Bobby Fischer: Chess Olympiad, Leipzig 1960  https://www.youtube.com/watch?v=hHPZUWp017M

Bobby Fischer- Part one  https://www.youtube.com/watch?v=SSPGOv1qSaw

Bobby Fischer- Part two  https://www.youtube.com/watch?v=e6bHtneVfmQ

Quellennachweis Foto von Robert Fischer: Karpouzi / CC BY-SA 3.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.